Pflanzhinweise: So pflanzen Sie Anemonen

Pflanzhinweise: So pflanzen Sie Anemonen

Anemonen, die auch als Windröschen bekannt sind, lassen sich einfach pflanzen und blühen üppig in Farbnuancen, die an Juwelen erinnern. Sie sind bei Gärtnern und Floristen gleichermaßen beliebt, denn sie belohnen mit einer reichen Blüte: Jede Blumenzwiebel – eigentlich Knolle – bildet bis zu 20 Blüten aus. Anemonenzwiebeln bzw. -knollen sind ziemlich robust und gedeihen an sonnigen oder halbschattigen Standorten. Wenn sie in reichhaltigen Boden gepflanzt werden, bilden sie eher Samen aus und vermehren sich.

Anemone Zwiebeln


Anemonezwiebeln pflanzen:

Befolgen Sie unsere einfache Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Pflanzen von Anemonenzwiebeln:

  1. Anemonenzwiebeln werden im Herbst vor dem ersten Bodenfrost gepflanzt. Wählen Sie einen Standort mit einem gut durchlässigen Boden aus.
  2. Anemonenknollen erinnern überhaupt nicht an Zwiebeln, sondern eher an harte, verschrumpelte kleine Klauen! Um die größte Freude an Ihren Blumen zu haben, legen Sie Anemonenzwiebeln vor dem Einpflanzen zwei bis vier Stunden lang in eine Schüssel mit lauwarmem Wasser, damit sie etwas weich werden.
  3. Graben Sie ein rund 5-7 cm tiefes Loch (folgen Sie der Faustregel für das Pflanzen von Blumenzwiebeln, die besagt, dass die Zwiebeln mindestens mit doppelt so viel Erde bedeckt sein sollten, wie sie groß sind). Setzen Sie die Blumenzwiebel hinein und bedecken Sie sie mit Erde. Meist lässt sich nicht bestimmen, auf welcher Seite die Triebe herauskommen werden. Das ist aber nicht schlimm, denn wie auch immer Sie Anemonenzwiebeln einpflanzen, die Pflanze findet es heraus und schickt die Triebe Richtung Oberfläche.
  4. Lassen Sie zwischen den einzelnen Blumenzwiebeln einen Abstand von etwa 5 cm. In Pflanzgefäßen können Sie sie etwas enger zusammen einsetzen.
  5. Gießen Sie den Standort nach dem Anpflanzen gut, sodass sich die Erde über den Blumenzwiebeln setzt.
  6. Anemonen blühen im Frühjahr. Lassen Sie die Pflanzen eine Weile ruhen, nachdem die Blüten verwelkt sind. In dieser Zeit müssen Sie sie kaum gießen. Auch die Blätter verwelken, und zu diesem Zeitpunkt können Sie entscheiden, ob Sie etwas Ordnung hineinbringen und die alten Blätter entfernen oder der Natur ihren Lauf lassen.

Stöbern Sie in unserem gesamten Sortiment an Anemonenzwiebeln, die im Herbst gepflanzt werden