Darwin-Hybridtulpen – beeindruckend und wunderschön

Darwin-Hybridtulpen – beeindruckend und wunderschön

Darwin-Hybridtulpen sind gigantische Exemplare, deren Blüten mitunter größer als eine geballte Faust sein können und die überall einen aufregenden und überaus schönen Auftritt hinlegen.

Diese Tulpengruppe ist durch die Kreuzung einer alten Kultursorte der spät blühenden Darwintulpen mit der auffälligen früh blühenden Sorte Tulipa fosteriana entstanden. Das Ergebnis: kräftige Tulpen mit roten Blüten, die von einem dicken, starken 60 cm hohen Stamm getragen werden. Was sie für Gärtner so besonders machen, ist die Tatsache, dass sie über mehrere Jahre zuverlässig blühen, wenn sie unter durchschnittlichen Bedingungen gepflanzt werden.

Tulpe Golden Parade

Lassen Sie sich durch protzige Bepflanzungen in Parks, auf Kreisverkehren und Verkehrsinseln, die man jedes Frühjahr antrifft, aber nicht von diesen besonderen Blumen abschrecken. Solche Massenpflanzungen von Darwin-Hybridtulpen peppen solche Orte gewiss auf. Ein derartiger Einsatz in einem privaten Garten wäre jedoch unverhältnismäßig.

Ich pflanze Darwin-Hybridtulpen hier und da einzeln oder in kleinen Gruppen in meine Zierbeete. Auf diese Weise kommen ihre kräftige Statur und auffälligen Blüten zwischen schnell wachsenden mehrjährigen Exemplaren und blühenden Büschen wunderbar zur Geltung. Die Tatsache, dass sie sehr wahrscheinlich jedes Jahr wiederkommen, macht sie zu unentbehrlichen Sorten. Interessanterweise werden die Blüten in den Folgejahren immer kleiner, was sie angemessener für ein häusliches Umfeld macht.

Bin ich auf der Suche nach einer auffälligen, in der Zwischensaison blühenden Tulpe, so fällt meine Wahl auf ‚Tagtraum‘. Sie ist eine Gefährtin der allzu beliebten ‚Yellow Dover‘ und sobald sie sich öffnet, kann man die beiden nicht mehr voneinander unterscheiden. Was in den kommenden Tagen geschieht, begeistert mich jedes Jahr aufs Neue. Zum zweiten Morgen hat die Blüte der ‚Tagtraum‘ begonnen, dunkler zu werden. In den Folgetagen färbt sie sich in einen warmen Karamellton. Und es wirkt so, als würde sich auch ihr Charakter wandeln: von frischer Unverschämtheit zu verführerischer Reife.

Tulpe Parade

Die Mehrheit der Darwin-Hybridtulpen sind rot, orange und gelb oder zeigen eine Mischung aus diesen. Namen wie ‚Apeldoorn‘, ‚Apeldoorn Elite‘, ‚Oxford‘, ‚Dover‘, ‚Parade‘, ‚Golden Parade‘ und ‚Ad Rem‘ sind nur einige der bei den meisten Gärtnern besser bekannten Kultursorten. Sollen kräftige Farben Einzug in einen Garten halten, können diese zuverlässig blühenden Tulpen eine gute Wahl sein.

Wenn es eine Darwin-Hybridtulpe gibt, die man unbedingt probieren muss, dann ist das ‚Banja Luka‘. In vielerlei Hinsicht ist sie die Krönung von allem, was diese Blumenzwiebeln einfach unschlagbar macht: Große Blüten, die sich in einem üppigen Kelch aus breiten tiefroten Blütenblättern öffnen, von denen jedes einzelne von strahlend gelben Streifen und Rändern gesäumt wird. ‚Banja Luka‘ ist kein unauffälliges Exemplar, sondern eine Blume, die nach Aufmerksamkeit schreit. Pflanzt man hier und da in einem bestimmten Bereich einige wenige Exemplare dieser Sorte, holt man sich Leben in den Garten und erfreut damit jeden Besucher.

Tulpe Salmon Impression

Jedoch sind nicht alle Darwin-Hybridtulpen rot, gelb oder orange. ‚Pink Impression‘ zählt zu den relativ früh blühenden Sorten der Gruppe, zu der auch ‚Salmon Impression‘ und ‚Design Impression‘ gehören – ein Neuzugang, der zusätzlich mit Blättern mit einer weißen Kante punktet. ‚Design Impression‘ ist gewiss eine Darwin-Hybridtulpe, die man auch wunderbar in einen Topf pflanzen kann.

Es gibt keine reinweißen Darwin-Hybridtulpen. Was dem aber am nähesten kommt, ist ‚Ivory Floradale‘. Diese überaus reizende Kultursorte ist hellgelb und macht sich ganz wunderbar mit anderen, in der Zwischensaison blühenden gelben Tulpen.

Tulpe Purple Pride

Und nicht zuletzt sei die neue Darwin-Hybridtulpe ‚Purple Pride‘ genannt, ein einzigartiger Neuling, der sich zu dieser besonderen Gruppe von Tulpen gesellt. Der sanfte Lila-Violettton bietet eine Menge an Ideen für aufregende Kombinationen mit anderen Tulpensorten, aber auch mit früh blühenden mehrjährigen Pflanzen und Büschen. Sie passt herrlich zur ‚Pink Impression‘ und sollte in gemischten Farbkombinationen mit anderen lila, purpurnen, mauvenfarbigen und schwarzen mittel und spät blühenden Tulpen nicht fehlen.