So pflanzen Sie Riesenamaryllis

So pflanzen Sie Riesenamaryllis

Diese gigantischen tropischen Schönheiten mögen so aussehen, als bräuchten sie die pflegende Hand eines Experten. Aber ob Sie es glauben oder nicht, Amaryllis zählen tatsächlich zu den am einfachsten zu pflanzenden Blumen. Und nicht nur das: Diese großen, eindrucksvollen, leuchtenden Blumen wachsen auch noch schnell. Wenn Sie es einmal probiert haben, werden diese Pflanzen Sie nicht mehr loslassen. Im Handumdrehen werden Sie Ihr Haus mit jeder erdenklichen Sorte dieser fabelhaften leuchtenden Blumen dekorieren wollen.

Amaryllis Zwiebeln aus Holland


So pflanzen Sie Riesenamaryllis (Innenbereich):

  1. Ihr Topf oder Pflanzgefäß muss schwer genug sein, um mit zunehmender Reife der Pflanze das Gewicht der hohen, kräftigen Schäfte und riesigen Blüten zu tragen. Pflanzgefäße sollten vor dem Einpflanzen etwa ein Kilo wiegen. Dazu ist es gut, wenn Sie den leeren Topf mit Steinen, Kies oder Sand füllen, um das Gewicht zu erhöhen. Im Durchmesser sollte der Topf etwa 2-5 cm größer sein als der Durchmesser der Blumenzwiebel. Amaryllis mögen es kuschelig! Wenn Sie mehrere Blumenzwiebeln in ein Pflanzgefäß oder einen Topf pflanzen, setzen Sie sie ohne Abstände eng zusammen.
  2. Füllen Sie Ihr Pflanzgefäß mit gut durchlässiger Erde. Bei Staunässe faulen die Amarylliszwiebeln schnell.
  3. Setzen Sie die Amarylliszwiebel so ein, dass ihre Spitze noch etwa 2,5 cm aus der Erde schaut. Sie sollten die Blumenzwiebel nicht komplett bedecken.
  4. Gießen Sie sie nach dem Anpflanzen gut, sodass sich die Erde über der Blumenzwiebel setzt. Gießen Sie dann nicht mehr (oder nur ganz wenig), bis Sie die ersten Blätter durchbrechen sehen.
  5. Stellen Sie Ihren Topf oder Ihr Pflanzgefäß an einen hellen Ort, zum Beispiel auf eine Fensterbank. Amaryllis mögen viel Licht.
  6. Da sie sich in der Regel zum Licht neigen, sollten Sie den Topf oder das Pflanzgefäß regelmäßig drehen, wenn die Blütenschäfte zu wachsen beginnen, damit sie gerade wachsen.

Amaryllis Blumen Zwiebeln DutchGrown


So pflanzen Sie Riesenamaryllis (Außenbereich):

  1. Wählen Sie im Herbst einen überwiegend sonnigen oder einen halbschattigen Standort mit einem relativ gut durchlässigen Boden aus.
  2. Setzen Sie die Amarylliszwiebel so ein, dass ihre Spitze noch etwa 2,5 cm aus der Erde schaut. Sie sollten die Blumenzwiebel nicht komplett bedecken.
  3. Achten Sie darauf, dass Sie die Blumenzwiebel richtig herum einsetzen. Amarylliszwiebeln erinnern an eine kleine Speisezwiebel mit einem leicht spitz zulaufenden Ende. Manchmal wachsen drahtige Wurzeln aus der Unterseite. Beim Einpflanzen muss das spitze Ende nach oben schauen. Die Zwiebelspitze sollte ein paar Zentimeter aus dem Pflanzmedium schauen (bedecken Sie die Blumenzwiebel nicht komplett). Setzen Sie nach Möglichkeit mindestens drei Blumenzwiebeln in ein Pflanzgefäß, da Tazettennarzissen gut gedeihen, wenn sie kompakt gepflanzt werden.
  4. Lassen Sie in Blumenbeeten mindestens 8 cm Abstand zwischen den einzelnen Blumenzwiebeln. In Pflanzgefäßen können Sie sie etwas enger zusammen einsetzen.
  5. Gießen Sie den Standort nach dem Anpflanzen gut, sodass sich die Erde über den Blumenzwiebeln setzt. Gießen Sie dann nicht mehr (oder nur ganz wenig), bis Sie die ersten Blätter durchbrechen sehen.
  6. Wenn die Temperatur in Ihrer Region im Winter in den Frostbereich sinkt, können Sie Amaryllis nicht draußen pflanzen. Im Garten blühen Amaryllis je nach Sorte im März, April oder Mai. Manche bilden im Herbst möglicherweise noch einmal Blütenstände aus. Oft entwickelt sich irgendwann nach der ersten Blüte ein zweiter oder sogar ein dritter Schaft. Lassen Sie das Blattwerk nach der Blüte in Ruhe und schneiden Sie es nicht gleich herunter, denn es hilft der Pflanze, Energie für das künftige Wachstum einzuspeichern. In wärmeren Regionen sind die Blätter immergrün und bleiben das ganze Jahr über grün und ansprechend.
  7. Geben Sie den Blättern im Sommer Gelegenheit, viel Wärme und Sonne zu tanken. Gießen Sie wenig und achten Sie weiterhin auf einen gut durchlässigen Boden.
  8. Im folgenden Herbst genießen Ihre Amarylliszwiebeln eine Ruhephase, bevor sie einen neuen Blütezyklus beginnen. Graben Sie die Blumenzwiebeln aus und holen Sie sie nach drinnen. Schneiden Sie das gesamte Blattwerk herunter und lagern Sie sie bis zu zwölf Wochen lang an einem trockenen, dunklen Ort, ohne sie zu gießen. Beginnen Sie nach zwölf Wochen wieder mit Schritt 1.

Stöbern Sie in unserem gesamten Sortiment an Riesenamarylliszwiebeln.